Goldwaschkurs 22.10.2016

Goldwaschen am goldenen Rheinufer.

Es war ein Tag, wie man ihn sich nur wünschen kann: Sonnenschein, niedriger Wasserstand und dazu schöne Goldfunde. Der goldener Oktober zeigte sich an diesem Wochenende (22. Oktober 2016) von seiner schönsten Seite. Fürs „Goldwaschen am Rhein“ hatten sich nur wenige Teilnehmer angemeldet. Gewaschen wurde diesmal auf einer Geröllbank ein paar Kilometer nördlich von Neuenburg am Rhein.

Der Platz ist riesengroß und verfügt sogar über eine Zufahrtsstraße. Lange Wege vom Parkplatz zur Schürfstelle waren also nicht nötig. Sofort ging ich daran, die Teilnehmer mit ein wenig Grundlagenwissen zu versorgen und ihnen dann die Waschtechnik vorzuführen und zu erläutern.

Danach wurden alle Pfannen mit ausgesiebtem Sand gefüllt. Jetzt mussten lediglich noch die leichten Sande von den schweren getrennt werden, bis letztlich „schwarzer Sand“ übrig blieb. Wer’s richtig machte, entdeckte bald die ersten Goldflitterchen auf dem Pfannenboden. Nach ein paar Fehlversuchen klappte es aber schon bald bei allen bestens. So konnten auch an diesem Goldwaschtag wieder alle Teilnehmer wunderschöne Goldfunde mit nach Hause nehmen.

Schreiben Sie uns einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Passend zum Thema