Goldwaschkurs 25.03.2017

Goldwaschtag am Isteiner Ufer.

Einen traumhaft schönen Frühlingstag erlebten die Teilnehmer des heutigen Goldwaschkurses. Erstmals in diesem Jahr starteten wir von Bad Bellingen aus und fuhren wenige Kilometer südwärts nach Istein, wo wir oberhalb des Isteiner Klotz, einer markanten Felsformation unmittelbar an der Landstraße zwischen Bad Bellingen und Efringen-Kirchen, den Waldparkplatz ansteuerten und von dort über den Dammweg zur riesigen Geröllbank liefen. Alle Teilnehmer waren frohen Mutes und äußerten die Hoffnung, wenigstens ein ganz klein wenig des edlen Metalls zu finden. Ich konnte sie beruhigen: Jeder werde selbst gefundenes Gold mit nach Hause nehmen, wenngleich die Mengen nicht riesig sein dürften. Aber immerhin! Schließlich gehe es heute ja darum, im Rahmen des Goldwaschkurses die Arbeitsweise zu zeigen und einzuüben.

Überraschenderweise war kein weiterer Goldsucher vor Ort. Dabei hatte ich angesichts geringen Wasserstandes und warmen Sonnentages mit einigen Kollegen gerechnet. Stattdessen stand noch immer versteckt hinter einem Baum die Goldwäscherwerkzeuge eines Unbekannten, der sein Arbeitszeug hier wohl versteckt hatte. Ich hätte wetten können, dass er heute auftaucht. Aber denkste!

Erstmals seit vielen Monaten verzichteten die Teilnehmer auf das mittägliche Grillen. Stattdessen legten sie nur eine wenige Minuten dauernde Pause ein, um sofort wieder ans Werk zu gehen. Schließlich lief die Zeit, und der Abend rückte immer näher. Ganz ehrlich: So schnell verging noch nie die Zeit. Im Nu war der er Abend erreicht und damit der Goldwaschtag zu Ende. Alle Teilnehmer bekundeten, diese Goldsuche sei nicht die letzte gewesen; sie würden das Goldwaschen wohl als Hobby weiter betreiben. Ihre heutigen Funde werden sie gerne daran erinnern. Ein herzliches Dankeschön an alle! Es war wunderschön! Und weil es so toll und kurzweilig war, vergass ich beinahe, so viele Bilder wie üblich zu machen. Ein Glück, dass ich rechtzeitig vor Tagesende noch daran dachte.

Schreib eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge